Aktueller Tonträger

Die nächsten Termine

  • 10
    Feb
    Kirchstraße 13, 97922 Lauda-Königshofen
    Kulturschock

Swipesletter sign up

News

Benefiz-Video: Requiem for Nepal

2015 erschütterten die großen Beben Nepal, zerstörten vieles unwiederbringlich und forderten fast 9.000 Tote. Mit unserem neuen Song und Video „Requiem for Nepal“ wollen wir an das Unglück und die noch heute bedürftigen Menschen erinnern. Das Lied gibt es deshalb hier zum Free Download

Einfach mit rechter Maustaste abspeichern bzw. für Mac mit ctrl + Klick.

Es wäre toll, wenn Ihr den Betrag, den Euch der Song wert ist, direkt an die Projekte von Back to Life (Hilfe zur Selbsthilfe in Nepal und Indien) spenden würdet. Ganz gleich, ob ein paar Cent oder ein paar Euro – alles hilft. Unter dem Verwendungszweck „Requiem“ (bitte angeben) wird seriös auf dem Spendenkonto von Back to Life gesammelt:

IBAN: DE 94 5008 0000 0729 9990 02

BIC Swift Code: DRESDEFFXXX

Alle Einnahmen gehen zu 100% in die Erdbebenhilfe von Back to Life, wovon derzeit vor allem zerstörte Schulen wieder aufgebaut werden. Weitere Infos zu BTL: http//www.back-to-life.org

The Swipes danken für Eure Unterstützung und freuen sich natürlich, wenn Ihr Video und Aufruf so viel wie möglich teilt!

THE SWIPES PLAY MALAYSIA!

Also echt, als würden wir nicht schon genug auf den stickigen Bühnen des Landes schwitzen – jetzt wird’s mal wirklich tropisch heiß: THE SWIPES huschen mal eben nach Malaysia rüber und werden dort im Juli die Clubs und Strände rocken. Oder die rocken uns, Ihr könnt Wetten abschließen…

Da Udo und Jens leider nicht dabei sein können, haben wir uns Unterstützung von den OLD HEROES DIE/STAGE BOTTLES geholt: Philipp und Floh unterstützen uns für die Dauer der Tour an Bass und Drums für den Krach nahe dem Äquator. Hofknicks & welcome to the circus!

Die erste Show findet am 01. Juli in Kuala Lumpur statt. Ma sin scho janz uffgerescht! Natürlich werden wir für Euch stets unsere Cocktailschirmchen, Sonnenbrände und Mückenstiche fotografieren, das versteht sich…

Auf jeden Fall wünschen wir Euch allen schon mal einen schönen Sommer!

Studio Day 6: The Last Strike

Irgendwas fehlte an der traditionellen Punkrocknummer noch… Ach ja, digitaler Wahnsinn. Introducing funny toys in the mix… Ja, uns geht’s gut

STUDIO DAY 5: REVENGE OF THE SWIPES

Irgendwann ist auch mal gut, immer diese Sequels. Zum Beispiel das hier: „Was, noch ‘ne Drittstimme als Overdub im letzten Chorus? Aaaaaaahhhh!“. Olis Kopf knallte mehrfach auf dem Mischpult auf, während der verlegen grinsende Gesangspadawan hinter der Glasscheibe den Daumen zaghaft nach oben richtete. Die Macht war einfach mit ihm, die Festplattenkapazität auch. Dank an alle Mediclorianer, die jene Terrabyte zusammenhalten. Die Vocals sind dann jetzt auch mal „auf Band“, wie die Zu-früh-Geborenen es noch zu nennen pflegen – in ehrfürchtiger Erinnerung an analoge ¼- und ½-Zoll-Tonbänder. Boah, wir haben echt 8 Spuren zur Verfügung? Was, jetzt 16, wie sollen wir die bloß alle nutzen? (24 Spuren war eigentlich nur was für Profibands.) Tja, heutzutage sind wir bei unbegrenzt plus 1. Angesichts der Tatsache, dass das Sgt.Pepper-Album der Beatles noch aus 4-Spur-Aufnahmen bestand, senken wir unser Haupt mal vorsorglich in Demut. In ein paar Wochen geht es an den Mix. Wir geben zurück ins Studio.

STUDIO DAY 4: A NEW DOPE

Ja, was dann? Viren wollen auch mal in Urlaub. Und Solo-Stefans gehen gleich mal auf Reisen, Auslandssemester oder so. Der ungekrönte Meister nutzt gewieft die sturmfreie Bude und haut mal mächtig auf den Putz. Oder waren es die Saiten? Das war am Telefon schwer zu verstehen, gab da so einen infernalischer Krach im Hintergrund… Schuld daran soll ein oranges 120 Watt-Monster gewesen sein, das die Offenbacher Stromwerke beinahe in die Knie gezwungen hätte. Aber warum sollte die Stadt auch nur beim Fußball vor Herausforderungen gestellt werden? 6 Saiten schaffen das auch. Guitar-Mission accomplished, Oli taub.

STUDIO DAY 3: THE INFLUENZA STRIKES BACK

Zu jeder guten Studiosession gehört Pizza. Das hatten wir schon hinter vorgehaltener Hand verraten. Vergessen zu erwähnen, hatten wir allerdings die männliche Leidensfähigkeit – nur so lässt sich der ehrliche Rock-Enthusiast emotional berühren. Wir bedanken uns deshalb heute besonders bei unserem Mainzer Gitarrenhelden Stefan S. für seinen aufopferungsvollen Einsatz, ganz aus einem künstlerischen Bestreben heraus, der Aufnahmesession eine spannendere Dramaturgie zu ermöglichen: Denn damit die Produktion nicht zu glatt daherkommt, hat er keine Kosten und Mühen gescheut, sich die besten Grippeviren zu besorgen, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. So wird Musikgeschichte geschrieben! Yeehaw! Etwas neidisch auf Stefans Erfahrungshorizont, stürzt sich der Rest in die nächsten Herausforderungen des tristen Studio-Alltags: Guitar- und Vocal-Overdubs. Ganz vortrefflich.

Mehr News

Facebook

Videos

Fotos

News

Benefiz-Video: Requiem for Nepal

2015 erschütterten die großen Beben Nepal, zerstörten vieles unwiederbringlich und forderten fast 9.000 Tote. Mit unserem neuen Song und Video „Requiem for Nepal“ wollen wir an das Unglück und die noch heute bedürftigen Menschen erinnern. Das Lied gibt es deshalb hier zum Free Download

Einfach mit rechter Maustaste abspeichern bzw. für Mac mit ctrl + Klick.

Es wäre toll, wenn Ihr den Betrag, den Euch der Song wert ist, direkt an die Projekte von Back to Life (Hilfe zur Selbsthilfe in Nepal und Indien) spenden würdet. Ganz gleich, ob ein paar Cent oder ein paar Euro – alles hilft. Unter dem Verwendungszweck „Requiem“ (bitte angeben) wird seriös auf dem Spendenkonto von Back to Life gesammelt:

IBAN: DE 94 5008 0000 0729 9990 02

BIC Swift Code: DRESDEFFXXX

Alle Einnahmen gehen zu 100% in die Erdbebenhilfe von Back to Life, wovon derzeit vor allem zerstörte Schulen wieder aufgebaut werden. Weitere Infos zu BTL: http//www.back-to-life.org

The Swipes danken für Eure Unterstützung und freuen sich natürlich, wenn Ihr Video und Aufruf so viel wie möglich teilt!

THE SWIPES PLAY MALAYSIA!

Also echt, als würden wir nicht schon genug auf den stickigen Bühnen des Landes schwitzen – jetzt wird’s mal wirklich tropisch heiß: THE SWIPES huschen mal eben nach Malaysia rüber und werden dort im Juli die Clubs und Strände rocken. Oder die rocken uns, Ihr könnt Wetten abschließen…

Da Udo und Jens leider nicht dabei sein können, haben wir uns Unterstützung von den OLD HEROES DIE/STAGE BOTTLES geholt: Philipp und Floh unterstützen uns für die Dauer der Tour an Bass und Drums für den Krach nahe dem Äquator. Hofknicks & welcome to the circus!

Die erste Show findet am 01. Juli in Kuala Lumpur statt. Ma sin scho janz uffgerescht! Natürlich werden wir für Euch stets unsere Cocktailschirmchen, Sonnenbrände und Mückenstiche fotografieren, das versteht sich…

Auf jeden Fall wünschen wir Euch allen schon mal einen schönen Sommer!

Studio Day 6: The Last Strike

Irgendwas fehlte an der traditionellen Punkrocknummer noch… Ach ja, digitaler Wahnsinn. Introducing funny toys in the mix… Ja, uns geht’s gut

STUDIO DAY 5: REVENGE OF THE SWIPES

Irgendwann ist auch mal gut, immer diese Sequels. Zum Beispiel das hier: „Was, noch ‘ne Drittstimme als Overdub im letzten Chorus? Aaaaaaahhhh!“. Olis Kopf knallte mehrfach auf dem Mischpult auf, während der verlegen grinsende Gesangspadawan hinter der Glasscheibe den Daumen zaghaft nach oben richtete. Die Macht war einfach mit ihm, die Festplattenkapazität auch. Dank an alle Mediclorianer, die jene Terrabyte zusammenhalten. Die Vocals sind dann jetzt auch mal „auf Band“, wie die Zu-früh-Geborenen es noch zu nennen pflegen – in ehrfürchtiger Erinnerung an analoge ¼- und ½-Zoll-Tonbänder. Boah, wir haben echt 8 Spuren zur Verfügung? Was, jetzt 16, wie sollen wir die bloß alle nutzen? (24 Spuren war eigentlich nur was für Profibands.) Tja, heutzutage sind wir bei unbegrenzt plus 1. Angesichts der Tatsache, dass das Sgt.Pepper-Album der Beatles noch aus 4-Spur-Aufnahmen bestand, senken wir unser Haupt mal vorsorglich in Demut. In ein paar Wochen geht es an den Mix. Wir geben zurück ins Studio.

STUDIO DAY 4: A NEW DOPE

Ja, was dann? Viren wollen auch mal in Urlaub. Und Solo-Stefans gehen gleich mal auf Reisen, Auslandssemester oder so. Der ungekrönte Meister nutzt gewieft die sturmfreie Bude und haut mal mächtig auf den Putz. Oder waren es die Saiten? Das war am Telefon schwer zu verstehen, gab da so einen infernalischer Krach im Hintergrund… Schuld daran soll ein oranges 120 Watt-Monster gewesen sein, das die Offenbacher Stromwerke beinahe in die Knie gezwungen hätte. Aber warum sollte die Stadt auch nur beim Fußball vor Herausforderungen gestellt werden? 6 Saiten schaffen das auch. Guitar-Mission accomplished, Oli taub.

STUDIO DAY 3: THE INFLUENZA STRIKES BACK

Zu jeder guten Studiosession gehört Pizza. Das hatten wir schon hinter vorgehaltener Hand verraten. Vergessen zu erwähnen, hatten wir allerdings die männliche Leidensfähigkeit – nur so lässt sich der ehrliche Rock-Enthusiast emotional berühren. Wir bedanken uns deshalb heute besonders bei unserem Mainzer Gitarrenhelden Stefan S. für seinen aufopferungsvollen Einsatz, ganz aus einem künstlerischen Bestreben heraus, der Aufnahmesession eine spannendere Dramaturgie zu ermöglichen: Denn damit die Produktion nicht zu glatt daherkommt, hat er keine Kosten und Mühen gescheut, sich die besten Grippeviren zu besorgen, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. So wird Musikgeschichte geschrieben! Yeehaw! Etwas neidisch auf Stefans Erfahrungshorizont, stürzt sich der Rest in die nächsten Herausforderungen des tristen Studio-Alltags: Guitar- und Vocal-Overdubs. Ganz vortrefflich.

Mehr News

Aktueller Tonträger

Die nächsten Termine

  • 10
    Feb
    Kirchstraße 13, 97922 Lauda-Königshofen
    Kulturschock

Swipesletter sign up

Facebook

Videos

Fotos